News

  • LR Pichler Rolle: Verstärkte Carabinieri-Kontrollen auf Passstraßen zeigen Wirkung

    "Ich danke den Carabinieri für die in dieser Form erstmals durchgeführten Kontrollen auf den Südtiroler Passstraßen; sie zeigen Wirkung", so Landesrat Elmar Pichler Rolle bei einer Aussprache mit General Georg Di Pauli, dem Regionalkommandanten der Carabinieri. Pichler Rolle hat mit dem Carabinieri-General auch über die Aufwertung des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten und Kontrollen in landschaftlich geschützten Gebieten gesprochen.

  • Skiverbindung Helm-Rotwand: LR Pichler Rolle trifft Gemeinde Sexten

    In Sexten war Landesrat Elmar Pichler Rolle heute (14. August), um sich selbst ein Bild der Arbeiten rund um die Verbindung der Skigebiete Helm und Rotwand zu machen und in einem Treffen mit der Gemeinde deren Standpunkt anzuhören. "’Die Gemeinde steht zur Verbindung, ich habe aber auch klargemacht, dass ich die Schlägerungen angesichts des behängenden Rekurses nicht durchgeführt hätte", so Pichler Rolle.

  • Mediengespräch mit LR Pichler Rolle (2/2): Mehr Dialog im Naturschutz

    "Unser Kapital sind die Natur und Landschaft. Dieses Bewusstsein müssen wir noch stärker in der Bevölkerung verankern und zu einem echten Dialog zwischen Naturschutz- und Wirtschaftsinteressen gelangen", so Landesrat Elmar Pichler Rolle heute (13. August) bei seinem Mediengespräch zum Legislaturende. Als konkrete Ziele nannte Pichler Rolle die Aufnahme von Lang- und Plattkofel in den Naturpark Schlern-Rosengarten, den Schutz der Villanderer Hochmoore, die Lösung des Verkehrsproblems auf den Passstraßen und den Erhalt der Artenvielfalt in den Etschgräben.

  • Mediengespräch mit LR Pichler Rolle (1/2): Urbanistik, Ensembles, Energie

    Von der großen zur kleinen zur großen Reform: Gerade sechs Monate im Amt, hatte Landesrat Elmar Pichler Rolle schon die Reform der Raumordnung zu stemmen. Diese hinter sich, hat sich Pichler Rolle neue Ziele in der Raumentwicklung gesetzt. Als Stichworte nannte er im Mediengespräch zum Legislaturende Ensembleschutz, Energieeffizienz und die Erhaltung bäuerlicher Gebäude.

  • LR Pichler Rolle: Kein Verständnis für Vorgehen der Sextner Dolomiten AG

    "Die Schlägerung von zehn Hektar Wald mag rechtlich vielleicht in Ordnung sein, die Gesellschaft hätte aber gut daran getan, den Rekurs beim Verwaltungsgericht abzuwarten", so Elmar Pichler Rolle. Der Landesrat für Natur und Landschaft hat für das Vorgehen der Sextner Dolomiten AG kein Verständnis: Eine derartige Vorgehensweise sorge für verständliche Empörung und sei einer sachlichen Diskussion abträglich, so Pichler Rolle.

  • Naturpark Schlern-Rosengarten wird erweitert - Verfahren eingeleitet

    Lang- und Plattkofel, zwei von Südtirols alpinen Aushängeschildern, sollen bald Teil des Naturparks Schlern-Rosengarten sein. Auf Antrag von Landschaftsschutz-Landesrat Elmar Pichler Rolle hat die Landesregierung am Montag das Verfahren zur Erweiterung des Parks eingeleitet. Damit werden auch die Voraussetzungen geschaffen, die beiden Berge mittelfristig ins Unesco-Welterbegebiet aufzunehmen.

  • Überarbeiteter Landschaftsplan für Graun von Landesregierung genehmigt

    LPA - Der 1994 ausgearbeitete Landschaftsplan der Gemeinde Graun wurde in den vergangenen Monaten überarbeitet und am gestrigen Montag, 29. Juli, von der Landesregierung genehmigt. Das Dokument wurde dabei den aktuellen Bestimmungen angepasst. Im Wesentlichen wurden die Unterschutzstellungen bestätigt. „Die Landschaft ist Südtirols größtes Kapital, und deshalb müssen wir sorgsam damit umgehen, wobei uns die Landschaftspläne helfen“, betont der zuständige Landesrat Elmar Pichler Rolle.

  • LR Pichler Rolle: "Abbrennen von Vegetationsdecken und Herbizideinsatz ist verboten"

    LPA - Nach Beschwerden des Dachverbandes für Natur und Umweltschutz hat der Landesrat für Natur, Landschaft und Raumordnung, Elmar Pichler Rolle, die Straßenmeistereien der Landesverwaltung und einzelner betroffener Gemeinden schriftlich noch einmal darauf verwiesen, dass das Abbrennen von Vegetationsdecken und der Einsatz von Herbiziden ausdrücklich verboten ist.

  • Landesregierung und Raumordnung: BBT-Zulaufstrecken und Helm-Rotwand

    Im Eisacktal schreitet der Bau der Hauptröhren des Brennerbasistunnels voran, während im Unterland die Voraussetzungen für den Bau der Zulaufstrecke geschaffen werden: Heute (29. Juli) hat die Landesregierung die Eintragung in die Bauleitpläne eingeleitet. Im Hochpustertal hat die Landesregierung hingegen die Abänderung des Skipistenplanes im Hinblick auf die Verbindung der Skigebiete Helm und Rotwand genehmigt.

  • 23. Juli: LR Pichler Rolle erläutert neues Raumordnungsgesetz

    Die grundlegenden Überlegungen, die hinter der nun vom Landtag verabschiedeten Raumordnungsreform stehen, und die Neuerungen, die sie mit sich bringt, erläutert Landesrat Elmar Pichler Rolle am kommenden Dienstag, 23. Juli, im Rahmen einer Pressekonferenz.