Naturpark Puez-Geisler

Naturerlebniswege

Naturerlebnisweg "Zans"

Naturerlebnisweg "Zans"
Naturerlebnisweg "Zans"

Der Naturerlebnisweg "Zans" befindet sich im Talschluss von Villnöß. Dieser landesweit erste rollstuhlgerecht angelegte Naturerlebnisweg will Spaziergängern und Wanderern die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks Puez-Geisler näherbringen.

Bäuerliche Kulturlandschaft, intakte Wälder und blühende Almwiesen zu Füßen der imposanten Geislerspitzen begleiten die Besucher auf drei Kilometern. Insgesamt 14 Stationen, von denen einige mit Braille-Schrift ausgestattet sind, informieren über die Entstehung und die naturkundlichen Besonderheiten dieses Gebietes.

Vom Parkplatz in Zans führt der Weg über die Piuswiese bis zu einem Wildgehege, vorbei am Kalkofen, an der Hütte „Kelderer Wiese“ sowie am Forsthaus und endet schließlich wieder beim Parkplatz Zans. Die Steigung beträgt maximal acht Prozent, mehrere Erholungsplätze laden zum Verweilen ein.
Die Namen der Stationen lassen erahnen, was es zu entdecken gibt: „Berge zum Anfassen“, „Konzertsaal Natur“ sind nur zwei Beispiele. Daneben gibt es Informationen über Tiere und Pflanzen, aber auch darüber, wie der Mensch zum Entstehen der Landschaft im Talschluss von Villnöß beigetragen hat.

Die bei einigen Stationen installierten Holzskulpturen wurden in der geschützten Werkstatt „Der Kirschbaum“ in Bozen angefertigt. Das Blindenzentrum St. Raphael Bozen hat für die Übertragung der Texte in die Braille-Schrift gesorgt.

  • Die Übersichtskarte Naturerlebnisweg "Zans" als PDF zum download (Externer Link) (Größe: 1,35 MB)